Welcome, Guest
Username Password: Remember me

UGG 05368-Debatte um Datenschutz bei Facebook Die Millionen Augen von Facebook Politik - Frankfurter Rundschau
(1 viewing) (1) Guest
  • Page:
  • 1

TOPIC: UGG 05368-Debatte um Datenschutz bei Facebook Die Millionen Augen von Facebook Politik - Frankfurter Rundschau

UGG 05368-Debatte um Datenschutz bei Facebook Die Millionen Augen von Facebook Politik - Frankfurter Rundschau 3 years, 12 months ago #196

  • cart6z2r
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Posts: 232
  • Karma: 0
Technisch gesehen ist es nur noch ein winziger Schritt bis zu einer absoluten Horrorvision von Datenschützern: ?berall,UGG, wo Menschen im ?ffentlichen Raum unterwegs sind, k?nnten sie bald von den Handykameras fremder Menschen erkannt werden. Mit Namen, Vorlieben, Freundesliste, religi?sen Neigungen und vielem mehr.
Gr??ten Personendatenbank der Welt
Soziale Kontrolle wie nie zuvor
Wenn Facebook Bu?en oder gerichtliche Auseinandersetzungen vermeiden wolle,Hollister Online Shop, müsse der Konzern auch die Einwilligung aller Nutzer einholen, die bereits erfasst wurden,HollisterDeutschland, so Caspar. Mit den gesammelten Daten sei eine soziale Kontrolle in nie dagewesenem Ausma? wie etwa bei Versammlungen und Demonstrationen vorstellbar. ?Das l?sst erhebliche Einschr?nkungen der Privatsph?re befürchten“, warnt Caspar. ?Am Ende wird die Masse der Daten nicht mehr kontrollierbar.“
So sei jetzt schon die Gesichtsfelderkennung freigeschaltet auch bei Kindern,Neue Hollister Deutschland Berlin Online Shop,70% Rabatt!!, die sich potenzieller Auswirkungen in der Zukunft nicht bewusst seien. ?Das müsste für Kinder grunds?tzlich abgeschaltet werden“,http://www.zdpop.gov.cn/Review.asp?NewsID=523, fordert der Datenschützer.
Aus Sicht des zust?ndigen Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar ist diese Speicherung rechtswidrig. ?Facebook hat diese Funktion in Europa eingeführt,http://zxr520.com/a/hunyinwuyu/nanrenbense/20131228/4.html,UGG Markenschuhe, ohne die Nutzer zu informieren und ohne die erforderliche Einwilligung einzuholen“, sagt Caspar. ?Eine unmissverst?ndliche Einwilligung der Betroffenen wird sowohl durch das europ?ische als auch durch das nationale Datenschutzgesetz gefordert.“
Vorgehen widerspricht dem Datenschutz

Biometrie hei?t das Verfahren,Hollister Deutschland, das es Computerprogrammen m?glich macht, die biologische Einzigartigkeit von Menschen zu erkennen. Etwa mit Messungen eines Fingerabdrucks,hollisterdeutschland.mein-grundschulmaterial.de, der Iris,Hollister Deutschland Online Shop, oder der Gesichtsgeometrie. Das soziale Netzwerk Facebook ist bei der Gesichtsfelderkennung Vorreiter. Derzeit wird jeder auf einem Foto markierte Facebook-Nutzer in der Datenbank erfasst, der der Speicherung seiner Fotoinformationen nicht ausdrücklich widerspricht.
Nachdem Facebook nicht einlenkte, hat der Datenschützer nun den Druck erh?ht. Man bereite rechtliche Schritte vor, sagte Caspar. In Frage komme ein Bu?geld bis zu 300.000 Euro und eine Ordnungsverfügung.
Die Gesichtserkennung dient bei Facebook zur automatischen Erkennung von Freunden, die auf Fotos der Nutzer abgebildet sind. Hierfür wertet Facebook die von Nutzern auf ihren Fotos markierten Gesichter nach biometrischen Merkmalen aus und speichert sie. L?dt ein Nutzer neue Fotos hoch,UGG Online Shop, folgt sofort ein Abgleich mit diesen Informationen. Sobald die Software auf diesen Fotos ?bereinstimmungen mit Freunden erkennt,Hollister Deutschland Berlin, wird automatisch ein Vorschlag für die namentliche Markierung der erkannten Person generiert.
Auch der schleswig-holsteinische Datenschützer Thilo Weichert warnt vor der ?weltweit gr??ten Personendatenbank mit Gesichtsbildern“. Diese Ansammlung biometrischer Daten bei Facebook sprenge alle bisherigen Dimensionen und sei ?definitiv unzul?ssig und rechtswidrig“. Nutzer h?tten keinen ?berblick, was mit ihren Daten gemacht werde,http://www.ycdq.gov.cn/bbs/forum.php?mod=viewthread&tid=3330386, warnt Weichert. So k?nnten etwa auch Bu?geldbeh?rden die Daten künftig durchsuchen.
Für den Facebook-Konzern entsteht so die weltweit gr??te Datenbank mit biometrischen Merkmalen einzelner Personen. Bei einer Gesamtzahl von über 75 Milliarden hochgeladenen Fotos wurden bisher nach Angaben von Facebook mehr als 450 Millionen Personen benannt (?getaggt“). Sch?tzungen zufolge werden pro Sekunde mehr als tausend Namen eingetragen,http://www.bosnianmeeting.com/inc/exe/forum//index.php?&action=vthread&forum=7&topic=103266. In den Nutzungsbedingungen von Facebook wird die Speicherung biometrischer Daten nicht ausdrücklich erw,w3programs.com/show/ugg-59701-mieterhhun...rankfurter-rundschau?hnt. Doch die Risiken einer derartigen Ansammlung biometrischer Daten sind immens.
  • Page:
  • 1
Time to create page: 0.14 seconds

Quick Question?

Email:
Subject:
Message:
What is the state capital?

Click to Call

Free Consultation!virtual office phone

FaceBook "Like" Us